SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum     Downloads     Bildergalerie
Gästebuch     Chat     Impressum





X3 Albion Prelude: Operation Loose Ends Walkthrough
von Unbekanntes Feindschiff

Voraussetzungen für den Plot:
-Spielstart muss Terraner Kommandant oder Abenteurer von Aldrin sein
-Kampfrang von 14 oder höher

Kapitel 1 - die XPerimental (leicht)
Wenn ihr die oben genannten Missionen erfüllt habt, bekommt ihr eine eingehende Nachricht, dass man euch gerne auf der orbitalen Verteidigungsstation in Mond sehen möchte. Dort angekommen wird man erst darüber informiert, dass dies alles streng vertraulich ist. Darauf wird man über gestohlene Technologien und das terranische Agentennetzwerk in der Gemeinschaft informiert. Man kriegt den Auftrag zuerst die XPerimental zurückzuholen. Ein Blick auf unsere Agentenliste zeigt, dass Lt Heywood in Brennans Triumph einem weiterhelfen kann. Dort angekommen, wird man informiert, dass ein Teladi sich im Besitz der XPerimental befindet. Der Aufenthaltsort ist ihr aber leider nicht bekannt, dafür bekommt man von ihr ein Rätsel, was auf den Aufenthaltsort des Teladi schließen lässt. Wenn man erraten habt, dass es sich bei dem Aufenthaltsort um Gunnes Kreuzzug, fliegt man nun da hin. Dort angekommen bekommt man sobald die XPerimental in Scannerreichweite ist eine Nachricht eines paranidischen Piraten. Man hat nun 3 Möglichkeiten:
1. man funkt den Teladi an, welcher eine größere Menge illegale Waren für das XPerimental verlangt (Raumsprit, Raumkraut, SQUASH Minen)
2. man funkt den Piraten an und zahlt 15 Millionen Credits dafür, dass er das Schiff für einen entert. (das Geld kriegt man später von den Terranern zurück)
3. man schießt auf das Schiff bis der Pilot aussteigt (ACHTUNG: Das Schiff ist ZERSTÖRBAR!!!!) Wenn ihr nun das XPerimental habt, ist es eure Aufgabe dieses zur Saturn Forschungsstation zu bringen. wer ein M1, M7, TL oder TM mit Sprungantrieb hat, ist hier stark im Vorteil. Ich habe da meine Tokyo genutzt. Andocken lassen und nach Saturn springen - Fertig

Kapitel 2 - Mahi Ma
Teil 1 (durchschnittlich bis schwer)
Man bekommt die Nachricht, dass der Rest des Auftrages zu warten hat und man sich sofort bei einem terranischen Agenten für boronische Flottenbewegungen in Breiter Graben melden soll. Dort angekommen, bekommt man erst einmal ein großes Lob des Agenten, der einen sehr bewundert. Darauf wird einem gesagt, dass man den boronischen Wissenschaftler Mahi Ma gefangen nehmen soll. Man soll sich dem Konvoi anschließen, indem man sich als argonische Verstärkung durch die Piratensektoren ausgibt. Hierfür benötigt man jedoch ein argonisches M3, was es erst ein mal zu kapern gilt und auszurüsten gilt.

Teil 2 ( einfach bis durchschnittlich)
Man hat also ein argonisches M3 (in meinem Fall Nova Angreifer) und meldet sich dann wieder in Breiter Graben. Hier werdet ihr nun als Kert Dannar (Argon Friedenswächter) "verkleidet" und habt euch in Loomanckstraats Vermächtnis mit dem boronischen Konvoi zu treffen und diesen bis Moo-Kyes Rache zu eskortieren, wo die terranische Falle zuschlagen soll. Ihr könnt nun die Schiffe eskortieren oder direkt angreifen. Ich rate euch DRINGEND dazu die Schiffe zu eskortieren, da ihr ansonsten eine Plotbelohnung nicht bekommt. (Hinweis: Eskortieren heißt hier nicht, dass Feinde spawnen. Es ist gemütliches nebenherfliegen. Jedoch können kleinere Piratenverbände angreifen)

Teil 3 (einfach bis schwer)
In Moo Kyes Rache angekommen, sagt Heywood, dass ihr jetzt die boronischen Eskorten zerstören sollt. Man kann hier abseits fliegen und Heywood das mit ihrem unbesiegbaren Am,un tun lassen, aber etwas kämpfen hat ja noch keinem geschadet, oder? Sind alle Eskorten besiegt, wird der TP voon den Terranern geentert und man soll ihn wieder beschützen

Teil 4 (sehr einfach bis extrem schwer)
Den TP muss man nun zu einer Kyoto in Entweihte Himmel eskortieren. Das Problem, was dort auftreten kann, sind Großkampfschiffe des argonischen und paranidischen Militärs, welche den TP angreifen. Diese müssen zuerst aus dem Weg geräumt werden, da der TP erst zu seinem Ziel weiterfliegt, wenn der Angreifer sich nicht mehr im Sektor befindet. Sobald der Meerengel an der Kyoto gedockt ist, spring diese weg und ihr erhaltet ein paar weitere Nachrichten mit Infoormationen, Instruktionen und die Nachricht, dass die Boronen den Terranern den Krieg erklärt haben.

Kapitel 4 - Schwächen der Kriegsanstrengungen der Gemeinschaft
Die Reihenfolge, in der man die folgenden Missionen erledigt ist beliebig. Ich empfehle für alle als Spielerschiff die Springblossom

Teil 1 - Unfokussierter Sprungantrieb (einfach)
Zu aller erst muss man mit dem Agenten in Ketzers Untergang reden, welcher einem sagt, dass man bei den Gonern schauen soll und sich deren Infodatenbank mal anschauen sollte. Also auf nach Elysium des Lichts. (mit der Springblossom einfach schnell überall durch fliegen) Dort angekommen einfach die Datenbank auf dem Gonertempel anfunken und 4 Fragen über die Gonergeschichte beantworten. (man hat unendlich Versuche) sind alle Fragen korrekt beantwortet, lädt man die Daten dazu runter und diese Mission wäre fertig.

Teil 2 - Spielerhauptquartier (einfach)
Zuerst muss man wieder mit einem terranischen Agenten reden. Der hierfür zuaständige Agent befindet sich in Ghinns Flucht. Nachdem dieser sich erstmal ausgeheult hat, dass man ihm den Job geklaut hätte und er eigtl. da sein sollte, wo man jetzt ist, sagt er einem letztendlich, dass ein solches Hauptquartiier im Sektor Leitstern gebaut wurde. Also nichts wie hin. Begrüßt wird man hier von argonischen Trägern und Zerstören, welchen man in seiner Springblossom aber sehr leicht ausweichen kann. Wenn man in Kapitel 1 die Piraten die XPerimental entern lassen hat oder sie selbst geentert hat, wird hier noch eine teladianische Verstärkungsflotte spawnen, welche euch feindlich gesinnt ist. (Kann das jemand bestätigen? Ketraar sagte mir, dass das nun so sei, aber eine Bestätigung hätte ich gerne) Zum scannen muss man nah an den "Stiel" des HQs ranfliegen und das scannen dauert auch seine Zeit. Jedoch ist man mit einer Steuerdüsenerweiterung vor den wenigen Schüssen, die mal kommen, sicher. Ist das HQ gescannt, wäre auch dieser Teil erfüllt.

Teil 3 - Bekomme den boronischen Verschlüsselungsalgorhitmus (durchschnittlich)
Hierzu muss man einen Boron Wels erst scannen und danach zerstören. Ist der Wels zerstört, müsst ihr noch einen Datenspeicher aufsammeln und auch das wär geschafft.
Der Wels fliegt immer zwischen Hafen der Königin und Schwarze Sonne hin und her, ist aber dank des Missionsleitsystems relativ leicht zu finden.

Teil 4 - Sprungbojen zerstören (durchschnittlich bis sehr schwer)
Hier gibt es wenig zu sagen. Ihr müsst 3 Sprungbojen in den Sektoren Ödland, Schwarze Sonne und Zwei Welten zerstören. Immer daran denken, dass das Sprungbojen sind und die Argonen diese auch als solche nutzen und hier und da euch mal ne Cerberus vor die Nase springen kann. Ich kann hier nur wieder zur Springblossom raten. Sind die Sprungbojen zerstört, ist auch dieser Teil geschafft.

Teil 5 - Abliefern (trivial)
Hat man alles geschafft, muss man an der Saturn Forschungsstation andocken und die Ergebnisse abliefern. Man bekommt noch etwas Lobworte und Kapitel 3 wäre abgeschlossen

Kapitel 4 - Der HUB (durchschnittlich)
Man bekommt nach ein paar Minuten die Nachricht, dass Mahi Ma geredet hat und sich die einmalige Chance darbietet den HUB zu übernehmen. Weitere Informationen erhält man in der Verteidigungsstation in Segaris. Dort angekommen, erfährt man, dass man die Flucht von Mahi Ma vortäuschen will und die Agenten bereits die Gerüchte verbreiten. Man erwartet, dass die Boronen Mahi Ma helfen wollen udn deshalb den HUB nach Segaris verbinden werden, wo eine terranische Invasionsflotte wartet. Man selbst soll den TP fliegen, welcher sich als der von Mahi Ma ausgibt. Man steigt also ein und fliegt Richtun Osttor und tatsächlich: Wenige Kilometer vor dem Tor schaltet es sich auf Einmal um und lenkt nun in den HUB Sektor. Man bekommt den Auftrag hindurchzufliegen. Innerhalb des HUBsektors ist die Action in vollem Gange. Eine größere Flotte der Argonen und Boronen kämpft verzweifelt, aber chancenlos gegen die terranische Gefechtstruppe. Man soll selbst dabei helfen, was aber alles andere als notwendig ist. Man kann den SINZA anwerfen und warten, dass die Terraner alles erledigt haben. Wenn man die Boronen in Kapitel 2 eskortiert hat (ich hab euch gesagt, ihr sollt das machen), bekommt man zum Kämpfen gegen die Feinde hier einen Amun Prototypen. sind alle Feinde besiegt gehört einem der HUB (und man bekommt die Errungenschaft) und man bekommt den Auftrag sich auf der Saturn Schiffswerft zu melden. Hier muss man mit einem TL andocken (bzw. sich einen kaufen) und reinsetzen. Ist man im TL an der Saturn Schiffswerft, wird einem gedankt und man bekommt ein HQ in den Frachtraum geladen und man bekommt den UFSA. Es folgt der für den Abschluss eines Plots typische Congratulations Bildschirm und man bekommt die Errungenschaften für Terraner Plot und das HQ. Der Plot wäre nun fertig und ihr könnt euch an eurem HQ erfreuen.