SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum     Downloads     Bildergalerie
Gästebuch     Chat     Impressum





X3 Albion Prelude: Komplettlösung Plot: Unternehmensprobleme
von Bugatti

Voraussetzung:

-Der HUB-Plot von X3 Albion Prelude muss erfolgreich beendet sein
-Der Spieler muss den Handelsrang Level 15 haben
-Der Spieler muss den unfokussierten Sprungantrieb (UFSA) besitzen

Allgemeines:

Dieser Plot teilt sich in zwei Bereiche und startet einen weiteren Nebenplot zu einem neuen Sektor. Abhänig vom Startszenarion spielt der Plot in den alten Völkersektoren oder im Terranerbereich. Daher bezeichne ich die Sektoren allgemein im weiteren als xy. Ebenso die Station. Der erste Bereich ist nur Zeitaufwendig und beschränkt sich auf Firmenentscheidungen um das Ansehen der insolventen Firma zu steigen. Der zweite Bereich sind Missionen um die Aktien der Firma zurück zu bekommen. Ein Drittel der Aktien bekommt dabei der Spieler. Das Unternehmensansehen kann der Spieler in seinem Pilotensatus ansehen. Man startet mit -4 Insolvent. Um den Finanziellen Status der Firma zu sehen, kann man an jeder Börse des Universums einen Finanzberater kontaktieren. Dieser lässt einem dann eine Übersicht zukommen.

Mit erreichen des Unternehmensansehens Level 5 und der dazugehörigen Mission wird der Nebenplot ausgelöst.Der Nebenplot wird im Anschlußposting einzeln Beschrieben.


Die Unternehmensränge:

-5 Bankrot
-4 Insolvent
-3 Vertragsbruch
-2 Überschuldung
-1 rote Zahlen
0 Gewinnschwelle
1 positiver Ausblick
2 schwarze Zahlen
3 Gewinnorientiert
4 Kundenliebling
5 Bonitätsstufe A+
6 starker Wettbewerber
7 Brachenprimus
8 Nr 10 der wertvollsten Unternehmen
9 Nr3 der wertvollsten Unternehmen
10 Wertvollstes Unternehmen


Plotstart:

Man erhält eine Nachricht, man solle einen Unternehmer in Sektor xy auf der Station xy kontaktieren. Die Station ist mit einem blauen Buch gekennzeichnet. Dort angekommen, kontaktiert man den Unternehmer und der klagt einem sein Leid. Letztendlich soll man einen Finanzbuchhalter auf einer beliebigen Börse aufsuchen.
Also zu einer Börse geflogen, dort im Com Menü die Finanzabteilung kontaktieren um Infos zum Unternehmen zu erhalten (blaues Buch). Auch bekommt man die Info über ein bereits bezahltes Firmen HQ. Dann wieder zum Unternehmer zurück. Ablehnen kann man eh nicht, also hilt man ihn. Nun kommt die erste Mission. Man soll einen Aktienbesitzer im Sektor xy kontaktieren. Der Sektor schein dabei variabel zu sein, habe die Mission mehrmals angenommen und es wurde immer ein anderer Sektor genannt. Also zu Sektor xy und zur Station mit dem blauen Buch, dort die Person über das Com kontaktieren. Er benötigt Schiffsausrüstung, wenn man diese liefert, erhält man sein Aktienpaket dafür. Die benötigte Ausrüstung ist wieder variabel, man kann also nicht sagen, was benötigt wird.

Achtung: Wenn man angedockt ist, wird eventuelle Ausrüstung direkt vom Spielerschiff abgezogen. Wenn man Pech hat, fliegt man plötzlich ohne Schilde und Laser herum.

Wenn man alles geliefert hat, bekommt man die Aktien von Ihm und das Firmenansehen steigt leicht. Nun teilt sich der Plot in die 2 Bereiche:

Bereich 1, Firmenentscheidungen:



Schwierigkeit: einfach
Benötigte Schiffe: es reicht ein M5


Immer 40 Minuten nach einer Firmenentscheidung kommt die nächste. Dazu muss man immer den Unternehmer im Sektor xy kontaktieren. 20 Minuten nach einer Entscheidung bekommt man eine Nachricht ob diese gut war oder nicht. Dadurch steigt öder fällt das Firmenansehen.
Die Entscheidungsbereiche scheinen zufällig gewählt zu werden und wiederholen sich teilweise mehrmals. Als Auswahl hat man 2 bis 3 Möglichkeiten. Es geht dabei um Werbung, Streik, Schutzgelderpressung usw. Ziel ist es das Unternehmensansehen zu steigern, dabei aber die Firma nicht in die Pleite zu führen (das Firmenkapital wird immer in der Entscheidungs Nachricht angezeigt). 20 Minuten später erfährt man dann ob die Entscheidung gut oder schlecht war. Dies scheint wiederum von einem Zufallsgenerator gesteuert zu sein. Mehrmaliges laden hat unterschiedliche Ergebnisse bei ein und der selben Antwort gebracht. War die Entscheidung gut, steigt das Ansehen, war sie Schlecht, fällt das Ansehen.
So geht es dann alle 40 Minuten zum Unternehmer um das Firmenansehen auf die höchste Stufe zu bringen. Wenn man das Ansehen auf bestimmt Level gebracht hat, werden Missionen zur Aktienwiederbeschaffung generiert.
Dies geschieht bei Level: -2 , 0 , 2 , 3 , 5 , 6 , 8 , 9
Diese Missionen sind der zweite Bereich des Plot.

Bereich 2, Missionen zur Aktienwiederbeschaffung:

Mission 1, Unternehmensansehen -2:

Beschütze Station
Schiffe benötigt: je nach Kampfrang und eigenen können von M3 bis GKS
Schwierigkeit: einfach bis mittel
Eine bekannte Missionsart, je nach Kampfrang kommen mehr oder weniger Piraten um die Station anzugreifen.
Nach abschluß bekommt man wieder ein Aktienpaket und das Unternehmensansehen steigt.

Mission 2, Unternehmensansehen 0:

Hole einen Safe zurück
Schwierigkeit: einfach
Benötigte Schiffe: ein schnelles M5 reicht
Man soll mit einer Person in Sektor xy auf Station xy reden. Der hat einen Safe beim Spiel verloren. Den möchte er zurück. Dazu muss man dann zur nächsten Station in Sektor xy und mit einer weiteren Person reden. Der möchte für den Safe ein Schiff geliefert bekommen. Also das gewünschte Schiff (M5, M4,M3,TS,TP möglich) entweder kaufen oder kapern und zur Station bringen. Wenn das Schiff angedockt hat, die Schiffskontrollen übertragen und man erhält den Safe in den Frachtraum des Spielerschiffes (man muss dort angedockt sein). Dann wieder zum Auftraggeber zurück, der Safe wird ausgeladen und man erhält die Aktien.

Mission 3, Unternehmensansehen 2:

Beschütze Dualkonvoi
Schwierigkeit: schwer
Benötigte Schiffe: ein schnelles M3 oder M6 mit Sprungantrieb und ausreichend EZ
Man soll mit einer Person in Sektor xy auf Station xy reden. Er möchte das man zwei Konvois vor den Yaki beschützt. Beide Konvois starten gleichzeitig in unterschiedlichen Sektoren mit unterschiedlichen Zielen. Am besten man achtet auf den Missionsführung. Man folgt also dem einen Konvoi, dann Meldung das Yaki gesichtet wurden, springt hin und killt diese bevor der Konvoi vernichtet wurde, folgt wieder Konvoi und muss plötzlich zum anderen Konvoi springen umd diesen zu schützen. Nachdem die Konvoi ihr ziel erreicht haben, soll man wieder mit dem Auftraggeber Kontakt aufnehmen und erhält die Aktien. Wenn es nicht alle Konvoischiffe geschafft haben muss man noch ein paar Credits drauf legen.
Wer bei den Yaki gutes Ansehen hat, kann hier Probleme bekommen, das Ansehen bei den Yaki fällt mit jedem Kill und kann soweit fallen, das die Yaki wieder zu Feinden werden, was eventuellen Spielerstationen im Yakibereich schlecht bekommen kann. Hier kann man mit dem Raketentrick arbeiten um das Ansehen zu retten, oder man nimmt ein GKS und versucht die Yakischiffe zu rammen. Dabei fällt das Ansehen nur minimal.

Mission 4, Unternehmensansehen 3:

Reise Ihres Lebens
Schwierigkeit: einfach
Benötigte Schiffe: TP, Srungantrieb von Vorteil
Man soll mit einer Person in Sektor xy auf Station xy reden. Der gibt einem die Aktien, wenn man für Ihn eine Touristengruppe zu verschiedenen Sektoren und Stationen fliegt. In manchen Sektoren muss man dabei an einer Station andocken. Die Touristen steigen teilweise aus und kommen dann wieder zur Weiterreise. Aufpassen, das alle wieder an Board sind, bevor man abfliegt. Nach Beendigung der Reise erhält man das Aktienpaket.

Mission 5, Unternehmensansehen 5:

Versteigerung
Schwierigkeit: einfach
Benötigte Schiffe: egal, es reicht auch der Raumanzug
Ein Aktieninhaber ist verstorben und seine Hinterlassenschaft wird im Sektor xy versteigert. Also dort hin und angedockt. Die Versteigerung beginnt sofort. Ein paar Bieterrunden später hat man dann das Erbe ersteigert (hat mich 1,7 Mio gekostet). Das war es auch schon.
Kaum ist man fertig, erhält man eine Warnung: Abnormale Fracht entdeckt. Beim checken des Frachtraums, hat man plötzlich einen blutverschmierten Zettel im Frachtraum.
Dies ist der Start zum Nebenplot, der seperat im Anschlußposting beschrieben wird.

Mission 6, Unternehmensansehen 6:

Baue Station
Schwierigkeit: einfach
Benötigte Schiffe: Ein TL mit Srungantrieb ist von Vorteil, kann man aber auch mieten. Ein TS für Ressourcenbeschaffung
Man soll mit einer Person in Sektor xy auf Station xy reden. Der will für die Aktien eine Station gebaut haben und einige Sartressourcen dazu. Also mit dem TL die Station gekauft, im Sektor xy an der Nav Barke aufgestellt und den TS die Startressourcen liefern lassen. Aktienpaket abholen und fertig.

Mission7, Unternehmensansehen 8:

Lästigen Konkurrenten loswerden
Schwierigkeit: mittel
Benötigte Schiffe: ein schnelles M3 mit Lebenserhaltung für Frachtraum und min 12 freien Frachtraum
Man soll mit einer Person in Sektor xy auf Station xy reden. Der will einen Konkurrenten loswerden, ihn aber nicht gleich killen, sondern mit einem Trick an die Polizei ausliefern. Dazu soll man 25 Raumsprit besorgen.
Also den Sprit besorgt und wieder zur Station des Auftraggebers. 2 Söldner kommen an Board des Spielerschiffes und man soll zu Sektor xy fliegen, wo der Konkurrent zuletzt gesehen wurde. Aufpassen, Raumsprit ist illegal. Im Sektor angekommen, fehlt das Missionsleitsystem. Man sucht nun also den Konkurrenten. Haltet nach einem Paketdienst ausschau. Diesem folgt man dann in einem Abstand von 10 bis 15km. Nicht zu nah ran, sonst springt er weg und man sucht sich einen Wolf. Nachdem er an seiner Zielstation angedockt ist, dockt man auch dort an und die beiden Söldner bringen den Raumsprit an Board des Schiffes. Nun Abdocken und nach einer Polizeistreife im Sektor ausschau halten. Auf 10km an die Polizei herran fliegen und eines der Polizeischiffe bekommt ein Lampensymbol. Anfunken und den Konkurrenten verpetzen. Nun soll man auf einen Feldwebel warten, doch der Konkurrent springt plotzlich weg. Wieder mit der Polizei (Lampensymbol) reden. Die können nichts mehr machen. Die Söldner sagen einem dann, das man die Sache nun selbst erledigen muss oder einen Killer in Weg zur Freiheit anheuern könnte. Ich habe den Killer aufgesucht, doch leider funktionierte dies nicht. Also sucht man den Konkurrenten wieder um es selbst zu erledigen. Ich scannte ihn, in der Hoffnung, das er wegen des Raumsprits rot werden würde, doch dies geht auch nicht. Direktes killen zieht den Völkerrang nach unten, weswegen ich wieder den Raketentrick angewand habe. Nachdem der Konkurrent erledigt ist, zurück zum Auftraggeber, die Söldner verlassen das Schiff und man erhält das Aktienpaket.

Mission8, Unternehmensansehen 9:

Hole Schiff zurück
Schwierigkeit: mittel
Benötigte Schiffe: ein sehr schnelles M5 mit einigen EZ und Sprungantrieb und Transporter
Man soll mit einer Person in Sektor xy auf Station xy reden. Dieser hat ein Schiff verloren und man soll es zurück holen. Das schiff ist beschädigt und treibt in einem Xenonsektor. Also mit einem schnellen M5 in den Xenonsektor, die Xenon abgehängt und zu dem Schiff gedüst. Eine System Overwrite Software ist von nutzen um das herrenlose Schiff zu übernehmen. Sprungantrieb mit EZ zum Schiff übertragen und Schiff aus dem Sektor springen lassen. Schiff zur Station des Auftraggebers schicken und andocken lassen. Sobald das Schiff wieder dem Auftraggeber gehört, erhält man das Aktienpaket.

Abschluß des Plots:

Sobald nun der höchste Ansehenslevel erreicht ist, bekommt man eine Meldung des Unternehmers, daß er die Firma verkauft hat. Man soll sich bitte mit dem neuen Eigentümer in Verbindung setzen wegen ein paar letzten Fragen. Man fliegt also nach xy zur Station xy und kontaktiert den neuen Eigentümer (blaues Buch). Da der Spieler noch ein paar Aktien des Unternehmens hat, bietet der neue Eigentümer für diese Aktien das noch nicht gebaute Firmen HQ gegen eine geringe Zuzahlung vom 27,4 Mio im Tausch an. Sobald man zugestimmt hat, soll man mit einer bestimmten Person in der Schiffswert im Sektor xy reden. Dort angekommen, kontaktiert man diesen (blaues Buch) und man muss noch das Design wählen.
NMMC Design
Artreus Design
Herzogshafen Design
Nach der Auswahl dauert es etwas und man bekommt eine Nachricht mit einem TL anzudocken. Sobald man mit dem TL an der Werft andockt, wird das Firmen HQ dort eingeladen
Nun ist der Plot beendet und man erhält die Steam Errungenschaft : Incorporated (sofern man online ist)
Plot ende.



Nebenplot Spielersektor

Benötigte Schiffe:

-ein kampfstarkes M3 oder M6 reicht, Lebenserhaltung für Frachtraum und Sprungantrieb sollte eingebaut sein
-ein TS mit Sprungantrieb
-Ein TL mit min 25k freien Frachtraum, Lebenserhaltung für Frachtraum und einige EZ
-einen weiteren TS für die Sprengung (Schiff wird zerstört), Sprungantrieb von Vorteil

Schwierigkeit:

einfach bis mittel

Mit dem Abschluß der Mission 5 des Unternehmerplots wird dieser Nebenplot gestartet. Nach dem Gewinnen der Versteigerung wird abnormale Fracht im Frachtraum entdeckt. Ein blutiger Zettel. Frachtraummenü öffnen, blutigen Zettel auswählen und info ansehen. Dort erfährt man vom Schicksal des ehemaligen Besitzers, das er Forscher war und man weitere Infos in Weg zur Freiheit bekommt.

Man fliegt also nach Weg zur Freiheit zur dortigen Handelsstatio (blaues Buch) und redet dort mit einem Teladie (blaues Buch). Man erhält weitere Infos in Form einer Nachricht. Der Forscher suchte nach inaktiven Sprungtoren und glaubte eines gefunden zu haben in Ketzers Untergang im westlichen Sektorteil.

Nun begibt man sich nach Ketzers Untergang und sucht einen Astro. Wenn man ihn gefunden hat (nord-westlich von Südtor) nahe an diesen herran fliegen. Wenn man nahe genug herran ist, soll man ihn zerstören. Gebt euch keine Mühe, keine Rakete oder MBS schafft es. Schiesst also eine Rakete auf ihn ab, damit es weiter geht. Nun bekommt man eine Nachricht, man solle einen Bergbauspezialisten suchen. Da gibt es auch nur eine Möglichkeit, die NMMC in PTNI.

Dort angekommen, ist über dem NMMC HQ auch das blaue Buch Symbol. Andocken und mit dem Spezialisten reden. Er hat die Lösung und benötigt dafür einen TS. Entwerder man kauft einen in PTNI und geleitet diesen nach dem Umbau den langen Weg zu Ketzers Untergang durch die Kriegssektoren, oder man holt sich einen mit Sprungantrieb um diesen Weg zu verkürzen. Ich habe einen aus meinem Bestand genommen. TS an NMMC HQ angedockt und dann warten bis der Umbau fertig ist.

Nachdem die Nachricht von der Fertigstellung des TS gekommen ist, soll man ihn noch zusätzlich mit 20 Squash Minen beladen (Achtung, sind illegal). So Ausgerüstet fliegt man den TS auf unter 5km an den Astro herran, steigt in ein anderes herbeigerufenes Schiff um und entfernt sich min. 10km vom TS. Sobald der Sicherheitsabstand groß genug, wird eine Videosequenz eingespielt, der Astro wird zerstört und ein inaktives Sprungtor erscheint. Nun soll man das Tor untersuchen, also nahe herranfliegen und Tor anvisieren. Ist man nahe genug herran, bekommt man eine Nachricht von der TerraCorp, das man eventuell einige Fragen beantworten muss.

Nun dauert es ersteinmal ein wenig bis es weiter geht.
Man bekommt wieder eine Nachricht von der TerraCorp, man soll mit Daye Polar im HQ reden. Also nach Heimat des Lichts und an der TerraCorp angedockt, Daye Polar informiert einen über inaktive Tore und die Forschung und möchte in den UFSA Sektoren nach einem Tor suchen. Dafür benötigt man einen TL mit min. 25k freien Frachtraum und Lebenserhaltung für Frachtraum, da Daye Polar mit will. Ich habe einen Split Elephant mit Sprungantrieb und Vollausstattung genommen (aus meinem Bestand), habe zur Sicherheit noch ein paar M3 gedockt (manchmal gibt es Xenon in den UFSA Sektoren) und bin mit dem TL an der TerraCorp angedockt. Daye Polar ist eingestiegen und wir haben den UFSA aktiviert. Im Ufsa Sektor haben wir nach einem defekten Tor gesucht, es erscheint nicht auf der Sektorkarte, das defekte Tor mit dem Zielsystem erfasst und nahe herran geflogen (deutlich unter 5km) und das Tor wurde in den TL transferiert. Nun wieder zurück zur TerraCorp und andocken. Das Tor wird ausgeladen und dieser Missionsteil ist erfüllt. Nun wieder auf Nachricht warten.

Nachdem sich Daye Polar wieder gemeldet hat, benötigt er noch einiges an Material. Zuerst 150 Quantum Röhren, 200 Computerkomponenten und 100 Chips. Nach der Lieferung wieder mit Daye Polar reden. Er Braucht noch 5 schwarze Kristalle. Diese soll es aber nur noch bei einigen Piratenbergungscrews in den Sektoren zwischen Gajas Stern und Mahlstrom geben. Also zu den Piratensektoren und nach Bergungscrews suchen. Ich habe gleich eine in Mahlstrom gefunden. Einen TM mit 4 Begleitjägern. Mit einer Eklipse habe ich die 4 Jäger gekillt und den TM gescannt. 20 Kristalle an Board und auch Marines. Nun könnte man den TM entern oder man speichert ab und killt ihn dann. Wenn man ein Schiff gesannt hat, bleiben fast immer grosse Teile der Fracht als Containerware im Raum zurück. Also gekillt und die überreste gecheckt. 2 Container hatte schwarze Kristalle, einer 8, der andere 5. Wenn nicht genug da, neu laden und nochmals. Die Container eingesammelt und bei Daye Polar TerraCorp abgeliefert. Damit ist dieser Missionsteil auch abgeschlossen und man soll wieder auf Nachricht warten.

Wieder zur TerraCorp, das Tor ist repariert. Es soll in Gewinnleere aufgestellt werden und man soll das TerraCorp Forschungsschiff (ein TL) schützen. Je nach Kampfrang kommen mehr oder weniger Piraten. Man sorgt also dafür, das dem TL nichts passiert. Ich habe dafür meine Megalodon genommen, völlig überpowert für diese Mission. Es kamen nur ein paar Pirat M6 und Kleinzeug. Der TL stellt das Tor im Norden von Gewinnleere auf, aber es funktioniert nicht. Man soll es untersuchen, also wieder nahe an das Tor herran. Daye Polar meint, das er neue Berechnungen durchführen muss und eventuell das Tor über das Hub aktiviert werden kann. Man soll auf neue Nachricht warten. Der TerraCorp TL springt weg, dieser Missionsteil ist erledigt.

Wieder Nachricht von TerraCorp, man soll mit Daye Polar reden. Dort angekommen, benötigt er Kartographie und Hackerchips. Er nennt auch eine Kontaktperson für die Chips. Außerdem möchte er zum Hub mitgenommen werden. Also an der TerraCorp andocken und in einsteigen lassen. Weiter zum Hub, Daye Polar dort aussteigen lassen und nach Unheilige Herkunft zur Kontaktperson (blaues Buch). Dort werden die benötigten Kartographiechips in das Spielerschiff geladen und erhält einen Kontakt für Hackerchips. Ich musste nach Sturm der Weber und dort an einer Yakistation (blaues Buch) andocken (k.a. ob die Station und Sektor variabel sind, ansonsten muss man erst sich mit den Yaki gut stellen). Die Kontaktperson verkauft einem die Hackerchips für 150k. Wieder zum Hub und andocken, damit die Chips ausgeladen werden. Nun wieder auf Nachricht warten.

Nachricht von Daye Polar, man soll zum Hub kommen und mit Ihm reden. Da die Hubstation im Spielerbesitz ist, geht das nur über die Karte. Also Karte öffnen, Sprungtorsteuerungsstation auswählen und C drücken. Daye Polar schaltet nun eine neue Torverbindung. Er kommt an Board des Spielerschiffes und man soll durch die neue Verbindung zum Unbeanspruchten Sektor Fliegen. Nach der Tordurchquerung kommt man in einen neuen Sektor bei 12-4. Daye Polar möchte zurück zur TerraCorp. Man liefert ihn also dort ab. Damit ist dieser Missionsteil auch erfüllt.

Kurz darauf bekommt man eine Nachricht vom Amt für Sternenkartographie, man solle bitte nach PTNI kommen und am NMMC laden. Dort redet man mit einem Teladie vom Amt, man soll einen neuen Namen für den Sektor auswählen (6 Möglichkeiten) und erhält die Besitzurkunde für den Sektor. Der Sektor wird nun als Spielersektor gezeigt.

Damit ist der Nebenplot abgeschlossen und man erhält die Steam Errungenschaft : Breaking Grounds (sofern man online mit Steam ist)
Der Sektor hat ein Südtor und ein Osttor sowie einige Astros im Norden. Die Astros sind leider sehr gering in der Ausbeute, dafür hat der Sektor aber 600% Sonne und ist geräumig. Das Südtor geht zum Piratensektor Gewinnleere, das Osttor nach Ketzers Untergang.

Mfg Bugatti

Anmerkung: Wer als Terraner spielt, für den gelten andere Sektoren und Stationen, der Ablauf und das Endresultat sollten aber das Gleiche sein.