SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum     Downloads     Bildergalerie
Gästebuch     Chat     Impressum





X3 Terran Conflict Walkthrough: Mission - Gleichgewicht der Kräfte
von Drow

Voraussetzungen

 

Spiel Version 3.0 ( Patch 3.0 muss installiert sein, damit man diesen Plot spielen kann )

Terraner Plot beendet

Operation Final Fury beendet

HUB Plot teilweise ( 1. Sprungtor Paar muss freigeschaltet sein )
Hinweis: Die Waren und die Menge der Waren, die beschafft werden müssen, und die Anzahl der feindlichen Schiffe variieren je nach Rang.
Bei meinem Durchlauf waren meine Ränge Industrieller ( Handelsrang ) und Kriegsfürst ( Kampfrang ).

 

 

 

 

Empfohlene Schiffe

 

Schnell und Feuerstark ( Spitfyre oder Springblossom ), 1 Scabbard

 

 

 

Belohnungen

 

Spoiler Start:

1 Fenrir, 1 Mjöllnir
1Blaupause Valküre, 1 Blaupause Thor

Spoiler Ende!

 

 

Springe zu: Mission1, Mission2, Mission3, Mission4, Mission5, Mission6, Mission7

 

 

 

Los gehts !

 

Zu Beginn der Mission bekommen wir eine Nachricht, wir sollen im Argonischen Sektor M148 auf dem Militärischen Außenposten landen.

 

 

Dort erfahren wir von Matt Roberts ( Argonischer Geheimdienst ), dass wir für die Argonen Terransiche Technologie beschaffen sollen, damit die Argonen diese untersuchen und reproduzieren können.

 

Mission 1

 

In der ersten Mission geht es nach Pluto, wo wir Agent Alexander Evans treffen. Alexander Evans beauftragt uns nun, einen gewissen Stephen Torres in einem, der Unbekannten Sektoren rund um Oortsche Wolke zu finden. Kurze Zeit später finden wir ihn auch in einem TS mit dem Namen ?Tiefer Raum Pulsar?.

 

 

Die erste Aufgabe von Torres ist, dass wir 500 Einheiten Terranische EPA, 1.000 Einheiten Wasser und 500x Rumpfplatten an ihn liefern. Mit einem TS mit Sprungantrieb und ausreichend Schotter auf dem Spielerkonto sollte dies kein großes Problem sein. Bei meinem Durchlauf habe ich meinen Frachter nach Neptun springen lassen, und dort die nötigen Waren eingekauft.

 

Mission 2

 

 

Nachdem wir Torres mit den benötigten Waren versorgt haben, verrät er uns die Details der nächsten Mission. Wir müssen nach Oortsche Wolke fliegen, und einen Gefangenentransport vorerst aus sicherer Entfernung folgen. Die Terraner wollen das Schiff später übernehmen, um die Gefangenen zu befreien. Es reicht, hier einfach nur abzuwarten.

Nach einiger Zeit entern die Terraner automatisch den Transporter, den wir nun vor einer Gruppe von M7, M3, M4 -Schiffen beschützen müssen.

 

Nachdem der Gefangenentransport im Unbekannten Sektor auf der Station ?Tiefer Raum Installation? gelandet ist, können auch wir landen und uns bei Torres zurück melden. Vorerst war´s das auch und wir haben erst einmal Pause, die wir nutzen können, um uns um unser Imperium zu kümmern.

 

 

Kurze Zeit später trudelt auch schon die nächste Nachricht ein ?Wir sollen uns umgehend in der Dark-Space-Einrichtung melden?. Das tun wir auch.

Wir funken also erneut Agent Alexander Evans auf der Station ?Tiefer Raum Installation? an. Evans möchte unser Schiff mit einem speziellen Scanner ausstatten. Dafür benötigt er aber noch einige Teile, die wir ihm natürlich besorgen dürfen.

 

Wir benötigen 75x Quantumröhren, 60x Mikrochips und 100x Computerkomponenten. Keine große Sache.

 

Nachdem wir alles abgeliefert haben, warten wir die Fertigstellung des Blaupausen Scanners ab. Wenige Minuten später erhalten wir schon die Nachricht, dass wir uns wieder bei Evans melden können.

 

Der nächste Auftrag folgt auch schon:

 

 

Mission 3

 

 

In Oortsche Wolke patrouilliert eine ATF Walküre, die es zu scannen gilt. Wir sagen natürlich zu und machen uns sofort auf den Weg. Wir müssen sehr nah an die Walküre ran (weniger als 150m), und eine Weile hinter ihr bleiben, um sie erfolgreich scannen zu können. Mit Shift+F kann man übrigens die Geschwindigkeit des eigenen Schiffes an die des Ziels angleichen.

 

 

Es ist wichtig, dass der Abstand nach dem Beginn des Scans sich nicht vergrößert. Ist man weiter weg als 150m, wird der Scan unterbrochen, und wir dürfen wieder von vorne beginnen. Es dauert eine Weile, aber das ist zu schaffen. Nach etwa 10 Sekunden scannen ist es geschafft, und wir dürfen wieder zurückfliegen, um Evans zu berichten.

Als nächstes dürfen wir einen ATF Mjöllnir in Kuipergürtel kapern. Bevor wir uns auf den Weg machen, müssen wir noch mit Torres sprechen, der uns bei der nächsten Aufgabe behilflich sein kann. Dafür brauchen wir die Bloodhound Gang, die uns als Ablenkung hilfreich zur Seite stehen wird. Also machen wir uns auf dem Weg nach Oortsche Wolke, wo wir mit der Anführerin Sheela sprechen müssen.

 

Auf der Orbitalen Patrouillenbasis finden wir sie dann auch. Diese will für Ihre Dienste 1,5 Mio Credits haben ? für fortgeschrittene Spieler gar kein Problem. Die holen so einen läppischen Betrag eben mal aus der Kaffeekasse. Nachdem dies geklärt ist, können wir uns auf dem Weg zu dem Prototypen machen. Diesen müssen wir allerdings jetzt kapern.

 

 

 

Hier ist wie immer beim Kapern viel Geduld gefragt und es ist natürlich auch Glücksache. Seine Schilde sind sehr schwach. Am besten, ihr speichert kurz vor eurem Angriff ab, und versucht es solange, bis es mal klappt. Bei mir ist er beim zweiten Versuch aber sofort ausgestiegen. Nun müssen wir das Schiff nur noch zur Station ?Tiefer Raum Installation? zurückbringen. Sobald das Schiff übergeben ist, verlangt Evans nach uns. Wir landen also und hören uns an, was er zu sagen hat.

 

 

Mission 4

 

 

Für die nächste Mission benötigen wir einen Scabbard und 10 Marines. In Saturn könnt ihr einen Scabbard kaufen und mit 10 Marines besetzen. Ihr könnt aber auch eure eigenen Marines benutzen.  Je besser die Marines ausgebildet sind, desto schneller geht das Entern der Station. Für diesen Walkthrough habe ich mit Absicht in Schwarze Sonne 10 gewöhnliche Marines ohne Ausbildung gekauft. Sobald die Scabbard gelandet ist, bekommen wir die weiteren Instruktionen.

 

Jetzt geht es weiter. Wir beordern unseren Scabbard zur ATF Forschungseinrichtung im südöstlichen Unbekannten Sektor. Da wir den Scabbard selbst nicht fliegen dürfen, beordern wir ihn in den Sektor und geben Befehl zum Andocken. Wenn es Probleme beim Andocken geben sollte, könnt ihr ihn auch, während ihr außerhalb des Sektors seid, andocken lassen. Nach dem Andocken beginnen die Marines mit dem Entern, und die Station färbt sich rot. Während des Entervorgangs betreten zahlreiche rote ATF Schiffe den Sektor. Der aktuelle Enterstatus wird links unten im Bild angezeigt.

 

Da sich die feindliche Flotte darauf konzentriert, das Spielerschiff anzugreifen, beschließen wir, den Feind von der Station möglichst weg zu locken, damit der Scabbard anschließend in Ruhe abfliegen kann. Wer die beachtliche Flotte bekämpfen möchte, dem sei geraten, mindestens 4-6 M2 Schiffe vor dem Nordtor zu positionieren. Aber auch wenn er zerstört wird, schaffen die Marines es trotzdem, die Daten rechtzeitig abzuschicken. Wer den Scabbard retten möchte, und die Mission trotzdem ohne Kampf schaffen möchte, kann  ihn übrigens mit einem Sprungantrieb und den nötigen Energiezellen ausrüsten und nach dem Hack einfach aus dem Sektor springen lassen. Zurück auf ?Tiefer Raum Installation? erfahren wir, dass die Daten die Blaupause für den Thor enthalten. Weiter geht es mit dem nächsten Auftrag von Evans.

 

 

Mission 5

 

 

Weiter geht es in Neptun, wo wir einen Fenrir klauen dürfen. Wir landen also auf der Nahrungsmittel-Präparationsanlage und sprechen mit Sebastian Claussen. Der will für seine Hilfe als Gegenleistung einen ganz bestimmten Whiskey ( Jon Kayean´s ), den wir uns in Herrons Nebel bei einem gewissen Teladi Namens Yooses abholen dürfen. Also nichts wie los nach Herrons Nebel.

Dort bezahlen wir 25.000 Credits für eine Flasche dieses edlen Tropfens. Diese liefern wir nun bei Claussen ab. Der schickt uns dann zur Orbitalen Verteidigungsstation im zweiten Unbekannten Terranischen Sektor hinter Oortsche Wolke. Gleich nachdem wir auf der Station gelandet sind, beginnt Claussen mit dem Hack.

Kurze Zeit später befindet sich der Fenrir unter unserer Kontrolle. Er wartet allerdings draußen, außerhalb der Station auf uns. Wir schicken ihn zur ?Tiefer Raum Installation? und folgen ihm. Zurück auf ?Tiefer Raum Installation? sprechen wir erneut mit Evans, der uns für unsere Leistung lobt und verspricht, sich bald wieder bei uns zu melden.

 

 

 

Mission 6

 

 

Gleich nach Beendigung des Gesprächs, dürfen wir Evans erneut ansprechen. Diesmal geht es um eine Vali, und wir dürfen nach Oortsche Wolke. Wir sagen natürlich zu, und machen uns auf den Weg.

Doch, oh Schreck. Gleich, nachdem wir losgeflogen sind, erhalten wir einen Notruf von ?Tiefer Raum Installation?. Sie wird angegriffen.

 

Leider können wir für die Station nichts mehr tun. Kurz bevor sie explodiert, erhalten wir von Evans die Koordinaten von Roberts in Nathans Reise. Nichts wie dorthin.

 

 

 

 

Hier landen wir auf dem Argonischen Geheimdienst Außenposten, und sprechen mit Roberts.

 

 

 

 

Mission 7

 

Roberts beauftragt uns, einige High Tech Komponenten zu besorgen. Dazu müssen wir mit Darren We sprechen, einem Schwarzmarkthändler in Ketzers Untergang. Dort angekommen erhalten wir die heiße Ware, die wir bei Roberts wieder abliefern dürfen. Doch das war noch nicht alles. Roberts beauftragt uns auch noch, ihm 200 Einheiten Rumpfplatten zu besorgen. Danach nur noch 150x Teladianium, 100x Computerkomponenten und es ist geschafft.

Unser nächstes Gespräch mit Roberts führt uns nach Mahlstrom, wo wir uns mit einem gewissen Admiral Jarren Hayla treffen sollen. In Mahlstrom angekommen, treffen wir direkt auf die ?ANF Elena´s Pride?. Mit einem Spezialscanner ausgestattet, müssen wir nun die hiesige Piratenbasis ausfindig machen, wo die gestohlenen Terranerschiffe versteckt werden.

 

 

Nach kurzer Wartezeit auf die Flotte geht?s dann auch gleich los. Kurz darauf versuchen die Piraten mit den beiden Schiffen zu entkommen. Jetzt stehen wir vor der Wahl: Entern, und die Blaupausen erhalten, oder zerstören. Für die Kaperung des Fenrir erhalten wir die Valküren Blaupause und für die Kaperung des Mjöllnir die Thor Blaupause. Nachdem die beiden Jäger gekapert/abgeschossen sind, müssen wir als nächstes den Argonischen Geheimdienst Außenposten in Nathans Reise beschützen. Hier greift uns erneut eine Flotte der Terraner an.

 

 

 

Unsere Aufgabe ist es, vor den feindlichen Schiffen zu flüchten. Man hat hier verschiedene Möglichkeiten, den Plot zu beenden.

 

1) Die ATF-Flotte in Nathans Reise zerstören. Dabei verlieren wir aber auch Ansehen bei den Terranern. Nicht so toll. 

2) Mit Hilfe des unfokussierten Sprungantriebs in einen beliebigen Sektor fliehen. Hier stürzt auch das Spiel nicht sofort ab ( der Fehler wird wahrscheinlich noch behoben ). Sobald uns die Flotte hierhin gefolgt ist, können wie wieder ins normale Universum zurück springen, und mit dem Sektor, wird auch die Flotte gelöscht. 

3) Es geht aber auch auf die reguläre Art. Wir fliegen mit einem sehr schnellen Schiff nach Nathans Reise, warten etwas, bis die Terraner auf uns aufmerksam werden. Nun fliegen wir in einen Nachbarsektor. Sobald wir dort angekommen sind, drehen wir sofort um, und fliegen zurück. Wenn das alles schnell genug von statten geht, hängen wir so die terranische Flotte ab, die so unsere Spur verliert. Wieder in Nathans Reise angekommen, erhalten wir eine Nachricht.

 

Danach ist der Plot beendet, und wir haben es geschafft. Wer den Mjöllnir und den Fenrir in Mahlstrom zerstört hat, der geht nun leer aus. Diese beiden Schiffe und die Blaupausen, die sie an Bord haben sind also die Belohnung für diesen Plot. Herzlichen Glückwunsch.