SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum     Downloads     Bildergalerie
Gästebuch     Chat     Impressum





X3 Terran Conflict: Die neue Terra Aldrin Mission ( Stand Version 2.0a)

Voraussetzungen

 

Abschluss aller Hauptplots (Terra Mission ,Goner Mission ,Final Fury und des Boronplots)

 

Beim Xenon Hub reicht es wenn das 1. Tor-Paar freigeschaltet ist, sprich neu verbunden werden kann

Das ist leider erst der Fall nach dem man 150.000 Teladium und 450.000 Erz geliefert hat, die 500 E. Nividium sind nicht mehr notwendig.

Anmerkungen: alle Teilmissionen sind ohne Zeitlimit.

Die Schwierigkeit der Kampfmissionen  hängt sicher auch vom Kampfrang mit ab. Ich war ?Rächer? und bin während der Mission zum Kriegsherrn aufgestiegen.

 

 

Empfohlene Schiffe

 

1 schneller M6 ( mein Schiff die Hyperion) mit Lebenserhaltungssystem und Traktorstrahl /  oder ein schneller M7

1 Zerstörer (M 2 )  (mein Schiff der Boreas)

Je nach Kampfrang benötigt man auch stärkere Mittel.

 

1 Superfrachter oder 2 -3 normale Frachter

 

Für die Beschütze Schiff Missionen habe ich zusätzlich eine kleine Staffel, bestehend aus 3 M6, genutzt um das Kleinzeug ( M 3 bis M 5) abzuhalten , ist aber nicht unbedingt erforderlich, da eine M6 kann diese Aufgabe auch allein lösen.

 

Sonstige Empfehlungen

 

Alle Völkersektoren,welche im Plot angeflogen werden, vorher erkunden .

[spoiler] Fortwährende Sünde; Raumkrautplantage; unbekannter Sektor (neben Unheilige Herkunft) [/spoiler]

Ein vollständig ausgerüsteter TS mit reichlich EZ in Bereitschaft.

 

Belohnungen

 

[spoiler] 1Baldric Schürfer (TS), 1 Bergbaubasis-Schiff (TL)ohne Schilde leicht beschädigt, Zugang zu einer Terra Schiffswerft mit der Kaufmöglichkeit von terranischen Stationen und Fabriken [/spoiler]

 

4 neue Sektoren

 

 

Start

 

Man erhält eine Mitteilung  man möge sich in der XYZ-Station  im Sektor Asteroidengürtel einfinden und mit Craig  Armstrong sprechen.

 

 

           1.  .Mission Nividiumbergbau

 

1.1.  leicht Man erhält nach Annahme der Mission ein Bonusschiff, und soll mittels unfokussierten Sprung in einen unbekannten Sektor springen um da  0  bis zu 17 Asteroiden zu scannen ..

 

1.2. leicht->Schwer Man soll 100 Einheiten Nividium zur Startstation bringen.

 

Anmerkungen:

[spoiler] Im Prinzip ist es egal woher man das Nividium besorgt ,nur abliefern sollte man es[/spoiler]

Man kann diese Mission mit dem Bonusschiff  machen, Dieses hat schon die volle Bewaffnung  an Bord.

Man sollte es aber mit allen kaufbaren Upgrades und  wichtigen Ausrüstungsgegenständen versorgen (MBS, Mineralien Kollektor usw.).

Etwas einfacher ist es wenn man den schnellen M6/7 (genug freien Laderaum vorausgesetzt) mit mobilen Bohrsystem und  dem Mineralien Kollektor. nutzt ,er hält länger dem feindl. Patrouillen stand und kann das mobile Bohrsystem vorn einsetzen.

 

Im 1. Sektor waren zuletzt (RC3) keine Feindschiffe und es spawnten auch keine, dadurch ließen sich beide Teilmissionen ohne Schwierigkeiten beenden. Ob das Standard ist oder Zufall  weiß ich nicht.

 

Für alle, welche mehrfach Springen müssen oder es doch Feindschiffe gibt, geht es hier weiter.

Spätestens beim 2. Sprung spawnen Xenon/Khaak -Patrouillen  je länger man sich im Sektor aufhält umso stärker werden Diese. Man kann aber  jederzeit zurück springen. Leider landet man bei erneutem unfok. Sprung in einem anderen (zufällig generierten)  unbekannten Sektor

 

Die Suche nach Nividiumasteroiden fand ich jedenfalls recht nervig, man braucht viel Glück um in relativ kurzer Zeit ( Dank der Xenon/Khaak Patrouillen ) einen geeigneten Asteroiden zu finden. Er sollte möglichst weit außerhalb des Zentrums sich befinden (dadurch hat man etwas Zeitvorsprung, bevor einen der Ka'akzerstörer erwischt...). Ehe man dann den Asteroiden zerlegt ( mindestens 3 mal ) und das Nividium aufgesammelt hat ist man oft genug Raumstaub.

Nachteilig ist auch dass, nicht wie noch in X3-R, erkennbar ist wann die Brocken klein genug sind um eingefangen werden zu können. Ich habe dann oft, mangels Geduld, die kleineren Asteroidenteile gerammt und damit ?automatisch? eingesammelt.

Die unbekannten Sektoren werden zufällig kreiert, sprich einmal war im ersten Sektor nicht ein einziger Asteroid, ein andermal waren sehr viele da, allerdings nur Erz und Silizium. Meist findet  man aber  Nividiumasteroiden in den unbekannten Sektoren. Unter anderen sah ich da eine Khaakstation.

 

      2. . Mission:  Grenze ( Aldrin Transport Service)

 

2.1 einfach  Man fliegt zum Torus im Sektor Erde um mit General Don Mammon zu sprechen von diesem   bekommt man den  Auftrag einen Datenspeicher zu Ltn. Jake Griffin ,welcher sich in Aldrin auf der XYZ-Station befindet, zu bringen.

 

2.2.diesen lädst Du in Dein Schiff und bringst ihn zur XYZ-Station im neuen Sektor Aldrin  2 ..

 

2.3. Schwer   Mindestens 1 Zerstörer (Boreas) Ziel : vernichte alle Feinde  

Fliege nun zum neuen Tor in Aldrin 2 ,da erwartet dich schon eine Terran. Osaka. Eine erste kleine Xenonflotte kommt,kommt als Empfangskomitee, durchs Tor,   Nach deren Bekämpfung fliegst du in in den neuen Sektor   terran. unbekannter Sektor 1 dort erwarten Dich eine starke Xenonflotte bestehend aus [spoiler]1 Xenon Station, 1 K, ~5 J, Plus den entsprechen Staffel aus M6 bis M5[/spoiler] Als Unterstützung begleitet Dich auch die Osaka und diverse kleinere Einheiten.

Anmerkungen: Die GKS stehen weit auseinander lassen sich meist gut einzeln bekämpfen. Nur der K und ein J standen bei mir sehr dicht zusammen.

Da hilft der Linientrick , sprich ich nutzte den K als Deckung so das der J meist den K anstatt meiner Wenigkeit traf. Das Kleinzeug hat ohnehin keine Chance.

 

2.4. einfach Scanne 7 Asteroiden im terranischen unbekannten Sektor 1

Anmerkungen:  Ich bin dazu wieder in den M6 umgestiegen.

 

2.5. mittel Beschütze Laborschiff Katana

Anmerkungen: Bei mir griffen nur 3 L und 3 M die Katana an ,da hatte meine Hyperion wenig Arbeit.

Edit:Jetzt in der finalen Version tauchen plötzlich, die Katana ist etwa in Sektormitte, 2 K's mit Begleitschutz (max. ein paar M3) auf . Nun wird es doch etwas haariger.Spawnen die 2 Xenon GKS bei Euch auch?

 

3.    Mission (Zwischenspiel) Untersuche den neuen Sektor   terran. unbekannter Sektor 2

Anmerkungen:  Nur kurz rein Filmchen und schnell zurück, die riesige Ka'ak-Bergbaustation kann man später bewundern.(Wenn man sich aber unbedingt mit einer gewaltigen Ka'ak-Flotte anlegen will.... )

Zum Tyr fliegen und ein wenig warten.

 

 

 

  1. Mission Paraniden und anderes Ungeziefer

 

 

4.1. einfach , im Sektor Fortwährende Sünde, nach Hinterlassenschaften der Khaak suchen.

Anmerkungen: Einfach alle Schiffstrümmer anfliegen, die richtigen Schiffstrümmer werden ab 5 km Entfernung markiert. Einfach dichter ran fliegen der Scann startet automatisch (so ab 100 m).Da sollte das Spielerschiff nicht allzugroß sein oder man steigt aus.....

 

4.2. einfach  Kurz darauf erhält man den Auftrag  eine Nemesis im Sektor  Raumkrautplantage  an der Teladi Handelsstation abzuliefern.

Anmerkungen:  Schiff kaufen und heil die Nemesis in Raumkrautplantage abliefern >

zeitraubend aber simpel oder man rüstet die Nemesis mit einem Sprungantrieb aus....

 

4.3. einfach  Nach kurzer Wartezeit soll man im unbekannten Sektor  (neben Unheilige Herkunft) Reinigungsarbeiten  durchführen, sprich alle paranidischen Schiffe und  Satelliten vernichten.

Anmerkung: da erwarten Dich 3 bis 4 M3 und etliche M5 keine Probleme für den M6. Wobei Dich auch ein paar terranische Jäger unterstützen.

 

4.4. mittel nach Zerstörung des letzten Paraniden taucht der Gefangenentransport (der Auftrag sieht dann  so  aus) auf .

 

 

 

 

Dieses Transportschiff muss beschützt werden. Etwa Mitte des Sektors wird das Teil von den Terranern geentert und die Gefangenen befreit.

Anmerkungen: In der aktuellen 2.0 RC3 Version griffen  2  paranidische Zerstörer +  ~ 4 M6  + Kleinzeug die Entertruppen und den Gefangenentransport an. Zur Verteidigung sollte man daher  schon den eigenen Zerstörer nehmen.

Edit: Jetzt im Orginal griffen, bei mir, überhaupt kein Feinschiffen den Gefangenentransport an , eigenartig, ich traue dem Frieden nicht ,wie sind Eure Erfahrungen ?

Das vernichten aller Feinde ist nicht notwendig, die Mission ist erfüllt wenn die Gefangenen befreit sind, aber wer lässt schon ein angeschlagenes Opfer im All verhungern.

 

Ich hatte keinen Rangverlust bei den Paraniden zu beklagen.

 

Rücksprung in den terran. Unbekannter Sektor 1

 

 

  1. Mission  verlorene Verbündete

 

5.1. Fliege in den neuen Sektor  terran. unbekannter Sektor 3

 

5.2. Untersuche den neuen Sektor  terran. unbekannter Sektor 3

 

Anmerkungen:  Diese viel sagende Auftragsbezeichnung hilft überhaupt nicht, ich bin eine Ingamestunde im Sektor rumgegondelt und wusste nicht wonach ich suchen sollte.

Irgendwann fiel mir auf das im Sektor fast nur Terra-Schiffe flogen bis auf einen kleinen Boron Meerengel welcher sozusagen aus der Reihe tanzte. Nach Annäherung (5km) begann die Mission. ->

 

5.3.Schwer (M6 + M 2 notwendig) Beschütze Boron Meerengel

Das Teil will in den Sektor Aldrin 2 , damit in Sicherheit. Du musst Ihn vor allen angreifenden Schiffen schützen.

Anmerkungen: Je nach dem wie schnell der Meerengel den Sektor (terran. unbekannter Sektor 3) verlässt  spawnen  0, 1 oder  2 Wellen  Xenon.

1. Angriffswelle besteht z.B. aus  [spoiler] 1 K , 5-7 L und 3-5  M  oder 8 P und 6 L .[/spoiler]

 

Auch hier gilt die Anzahl und Stärke der Angreifer richtet sich nach dem jeweiligen Kampfrang.

 

Im Nachbarsektor  kommen sicher 2 Wellen eventuell, je nach Aufenthaltsdauer des Schiffes, 3 Wellen.

Hier sind die Angreifer etwas stärker z.B.[spoiler] 1K , 4 P und 2 L [/spoiler].

 

Ich stellte eine 3er Staffel M6 zum Schutz des Schiffes ab ,ist aber nicht zwingend erforderlich. Ich selbst kümmerte mich um die M6 und mein Boreas um die größeren Sachen.

Wobei das Xenon GKS sich kaum um den Meerengel kümmerte (zu langsam) und auch von der starken Sektorverteidigung schnell ins Visier genommen wird.

Außerdem (Vorsicht Spielverderber !) [spoiler]ist der Meerengel unzerstörbar[/spoiler]

 

  1. Rettung

 

6.1 leicht  Man soll ein terranisches Bergbaubasisschiff im terran. unbekannter Sektor 3 vor Xenonangriffen beschützen und dieses dann nach Aldrin 2 schleppen.

Anmerkungen: Die Angreifer sind nicht sehr stark, 3-4 L und ein paar M sind schnell Geschichte.

Der Transport per Traktorstrahl  nach Aldrin funktioniert auch ganz easy, am besten ist es man nutzt den Autopiloten , dann gibt es den geringsten Kollateralschaden.

[spoiler] Sobald das Bergbaubasisschiff  in Adrin 2 angekommen ist, gehört das Schiff  Dir.[/spoiler]

 

6.2  leicht Fliege zur Orbit. Verteilerbasis im Sektor  Asteroidengürtel

Da erhältst Du einen glühenden Kristall den sollst Du an der Tor-Baustelle im Sektor Neptun abliefern.

 

Nach Erledigung erhältst Du den Auftrag mit Bala Gi  zu sprechen,welcher sich in der XYZ-Station im Sektor Königstal befindet.

Anmerkungen:  [spoiler] Inzwischen empfiehlt es sich schon mal den Xenon-Hub mit 10000 EZ zu versorgen [/spoiler]

 

6.3. leicht  Nach dem Gespräch nimmt man Bala Gi auf und fliegt zum Xenon Hub  läd Ihm da wieder ab.

Da angekommen soll man eine neue Torverbindung  zwischen  ?terran. unbekannter Sektor 1? und ?terran. unbekannter Sektor 2? erstellen .

Anmerkungen: sollte für alte Hubies kein Problem sein.

 

 

  1. Finale   Fliege durch das neu geschaffene Tor in den terran. unbekannter Sektor 2

 

7.1. leicht erkunde unbekannter Sektor 2

Anmerkungen:  Im Sektor angekommen bitte zuerst abspeichern.

Das Tor, welches sich noch im Bau befindet ist schnell gefunden. Bei Annäherung startet die Schlusssequenz.

Ein Hinweis auf den Bonus wird gleich mitgeliefert.

 

Gut ein FEUERWERK gibt es nicht, der Abspann ist ein wenig trocken.

 

Ich hatte Probleme den Abschlussbonus zu bekommen.

Ursache waren die Fakepatches des Pluginmanager und des Complex Cleaner.

Meine Empfehlung vor Beendigung der Mission alle Fakepatches umbenennen (oder in den Mods-Ordner zu verschieben) so das die letzte cat/dat -Datei die neue 07.cat von Egosoft ist .

 

Mit freundlichen Grüßen Diemetius